Luftschirm-Technik.

Einsatzmöglichkeiten und Vorteile der „Double-Q-Abschirmung“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Double-Q-Portale“ schirmen nicht nur Eingangsbereichen von Ladengeschäften und Supermärkten ab, sie sind ebenfalls dafür ausgelegt, extrem hohe und breite Eingänge an Produktionsstätten, Werkstatt- und Lagerhallen abzuschirmen. Die Systeme können sowohl vor die Außenfassade gesetzt, in die Fassade eingegliedert oder als auch in Drehflügel- und Schiebetür-Anlagen sowie in Sektional-, Roll-, Falt- oder Schiebetore integriert werden.

 

Die beiden seitlich platzierten Abschirmeinheiten der „Double-Q-Portale“ werden – im Gegensatz zu den bisherigen Verfahren, bei denen die Systeme mit der Gebäudeinnenluft versorgt wurden – von der äußeren Umgebungsluft gespeist. Es wird keine sekundär erwärmte bzw. primär klimatisierte Raumluft verwendet. Diese Systeme können sowohl nachträglich vor die Außenfassade gesetzt oder gleich bei Drehflügeltüren, Automatik-Schiebetüren, Sektional-, Roll-, Falt- oder Schiebetore in diese integriert werden.

 

Portal-Luftschirmsysteme - richtig geplant und korrekt positioniert - machen den Einbau von Durchgangsschleusen, transparenten PVC-Streifenvorhängen und Pendeltoren überflüssig. Gleiches gilt auch für Windfang- und Karusselltüranlagen. Für den Handel zählt jeder Quadratmeter Verkaufsfläche. Mehr Platz bedeuten eine Vergrößerung des vorrätigen Warenangebots, mehr Umsatz und mehr Gewinn.

Double-Q-Abschirmung in Sektionaltor integriert
Wirkungsweise Double-Q-Abschirmung in Drehflügeltür
Double-Q-Portal in Drehflügeltür integriert